05/2019 Hilfeleistung nach VU ( auslaufende Betriebsstoffe)

Wir wurden am Sonntag um 11:33 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Sottrum alarmiert. Da die Sottrumer sich zu diesem Zeitpunkt in Heersum beim Zeltlager der Jugendfeuerwehr befanden, mussten wir den Einsatz abarbeiten.
An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass aus einem Motorrad Benzin auslief, dieses haben wir abgestreut und das Motorrad sowie den PKW nach Absprache mit der Polizei von der Straße geschoben. Anschließend sind wir wieder eingerückt und konnten uns gegen 12:30 Uhr wieder einsatzbereit melden.

04/2019 Hilfeleistung Sonstige A7>Süd

Am 17.5.2019 um 17.28 Uhr wurden wir zu einer Evakuierung auf die BAB7 gerufen. Ein Reisebus war in der Baustelle AS Derneburg liegen gebliebenen. Die Insassen, 39 Kindern und 6 Betreuern, wurden von uns und anderen Einheiten der Gemeinde Holle zum nahegelegene Campingplatz gebracht, wo sie auf ihren Ersatzbus warteten. Um 19.52 Uhr war der Einsatz für uns beendet und wir meldeten uns wieder Einsatzbereit.

Presse:

https://m.hildesheimer-allgemeine.de/2983/article/defekter-bus-in-baustelle-stau-auf-a7.html


First-Responder-Ausbildung

Am Samstag, den 04.05.2019 haben 17 Kameraden der Feuerwehr Hackenstedt/Söder die First-Responder-Ausbildung absolviert. Die Ausbildung umfasste neben vielen rechtlichen Grundlagen, einen Erste-Hilfe-Kurs, Herz-Lungen-Wiederbelebung mit einem AED (Automatischer externer Defibrillator) und die Sicherung der Atemwege mittels Intubation (Güdeltubus und Larynxtubus).

Das First-Respondersystem ersetzt keinen Rettungswagen, sonder soll die Zeit ohne Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken. Wenn es sich um eine Wiederbelebung handeln sollte, werden wir zusammen mit dem Rettungsdienst alarmiert.

Die Gemeinde Holle beschafft den AED der im Dorfgemeinschaftshaus/Gerätehaus aufgehängt wird. Durch eine Spende konnten wir eine Tasche für das zusätzliche Material beschaffen.

Feuerwehr Hackenstedt gründet First-Responder-Einheit

Am gestrigen Donnerstag, den 04.04.2019, haben sich die Aktiven zu einer Besprechung zusammengefunden. Dort wurde das Thema First-Responder vorgestellt, dabei unterstützt die Feuerwehr den Rettungsdienst bei einer Reanimation im eigenen Ort.

Von den 20 anwesenden Kameraden möchten 19 die Ausbildung machen. Weitere Kameraden haben sich vorher schon gemeldet, so dass wir zur Zeit 25 Kameraden ausbilden werden.

Zugdienst am 1.4.2019

Der erste Zugdienst des Jahres stand auf dem Dienstplan und es sollte zu unseren Kameraden nach Derneburg gehen.

Um 18.41 Uhr heulte dann aber die Sirene los und die Melder piepsten. Meldung „Brennt Gartenlaube in Derneburg Alarmübung“. Wir eilten zum Gerätehaus und besetzen unsere Fahrzeuge.

Am Einsatzort in Derneburg angekommen und nach erster Erkundung am Übungsobjekt, ergab sich folgende Lage “ Dorfgemeinschaftshaus brennt/ Mehrere Personen vermisst“.

Zusammen mit den Kameraden aus Derneburg/Astenbeck , Sottrum und Holle wurde die Übung abgearbeitet und anschließend besprochen. Zum Abschluss gab es ein gemütliches Beisammensein im Derneburg’er Gerätehaus.

3/2019 Brand von zwei Baumstümpfen

Wir wurden heute um 16:08 Uhr zu einem Brand im Wald bei Derneburg alarmiert. Wir trafen zeitgleich mit den Kameraden aus Derneburg ein. Nach der Erkundung konnte das Feuer mit dem Wasser aus zwei Kübelspritzen gelöscht werden.

Aktivenfahrt 2019

Rappbodetalsperre

Vom 1.3-3.3.2019 machten wir unsere jährliche Aktivenfahrt.
Am Freitag sind wir um 16.00 Uhr in richtig Hohegeiß gestartet wo wir den Abend in der gemütlichen Grillhütte verbrachten.

Am Samstag sind wir zur Rappbodetalsperre gefahren , wo einige das Fliegen lernten :-). Highlight war natürlich noch die Begehung der Hängebrücke.

Pünktlich um 13.30 Uhr waren wir in Nordhausen um die dortige „Nordhäuser Traditionsbrennerei“ zu besichtigen.
Nach einer sehr informativen Führung , mit anschließender Verköstigung , reisten wir wieder nach Hohegeiß , wo wir den Abend ausklingen lassen haben.

Am Sonntag sind wir nach einer schönen Wanderung zum Abschluss wieder in richtung Heimat gefahren.

Auch dieses Jahr wurde die Aktivenfahrt gut angenommen und stärkt die Kammeradschaft untereinander!

2/2019 BMA Derneburg

Heute Abend wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA) nach Derneburg alarmiert.
Auf der Anfahrt kam die Meldung „Einsatzabbruch“, es handelte sich um einen Fehlalarm.
Wir drehten um und kehrten in den Standort zurück.

1/2019 Sturmschaden B 243

 

Heute Abend wurden wir zu einem Sturmschaden auf die B 243 alarmiert, dort drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen.
Durch die erhöhte Verkehrslage, wegen der Sperrung der A7, forderten wir die Polizei an und übernahmen mit den Kameraden aus Derneburg die Verkehrssicherung und leuchteten die Einsatzstelle aus.
Nach Rücksprache mit der Polizei und dem zuständigen Förster wurde ein Spezialunternehmen angefordert und der Baum gefällt.
Wir rückten wieder in den Standort ein.

Feuerwehr Hackenstedt rüstet sich

Eine Feuerwehr ohne Kettensäge kann man sich heutzutage kaum noch vorstellen!

Das machte sich Sven Pöschel, stellv. Ortsbrandmeister, zur Aufgabe und führte ein Gespräch mit Christoph Klein, Inhaber der Firma Steinwedel Arbeitsbühnen und Baumaschinen in Hildesheim. Zusammen mit Herrn Klein und Vertriebsleiter Sascha Gal wurde eine Kettensäge beschafft und heute der Ortsfeuerwehr Hackenstedt übergeben.

Schon in der Vergangenheit arbeitete man gut mit der Firma Steinwedel zusammen. Man erinnere sich nur an das tragische Pfingsthochwasser 2017, welches den Ort Hackenstedt stark getroffen hatte. Dort wurde die Feuerwehr Hackenstedt mit Tauchpumpen und sogar einem Radlader mit Kehrbesen unterstützt.

Dafür ein ganz großes Dankeschön an Herrn Klein von der Firma Steinwedel.

Zu einer Kettensäge gehört natürlich auch das richtige Equipment. Ein Schutzhelm mit Visier und Gehörschutz wurden von unserem örtlichen Betrieb „Kraftfahrzeugtechnik Gerland“ übernommen.

Auch ein Dankeschön an Uwe Gerland für deine Unterstützung.

Der Ortsrat Hackenstedt setzte dann den erfreulichen Schlusspunkt und beschaffte eine Schnittschutzhose für die Feuerwehr. Somit sind alle notwendigen Beschaffungen für eine einsatzbereite Ausrüstung erledigt.

Dafür möchten wir uns beim Ortsrat Hackenstedt bedanken.

Nun beginnt die Ausbildung mit der neuen Kettensäge, damit auch WIR in Notfällen einsatzbereit sind.

Übergabe bei der Firma Steinwedel in Hildesheim v.l. Gerätewart Reiner Knoke v.M. Vertriebsleiter Sascha Gal
Übergabe der Kettensäge in Hildesheim bei Steinwedel Arbeitsbühnen und Baumaschinen.